Samstag, Dezember 3, 2022

George Harrison sagte, es sei lustig, dass die Leute dachten, er mache den Backflip im Musikvideo zu „Got My Mind Set on You“.

George Harrison sagte, es sei lustig, dass die Leute dachten, er mache in seinem Musikvideo zu „Got My Mind Set On You“ den Rückwärtssalto. Der ehemalige Beatle fügte gerne den Backflip hinzu, weil er das nie tun würde.

Gary Weiss drehte zwei Musikvideos für „Got My Mind Set On You“. Die erste Version folgt einem Teenager-Mädchen in einer Spielhalle, während sie handgekurbelte Schwarz-Weiß-Aufnahmen von George sieht, der das Lied spielt. Unterdessen ist ein Pre-Fame Alexis Denisof (Wesley Hon Buffy die Vampirjägerin und Alyson Hannigans Ehemann) versucht, die Aufmerksamkeit des Mädchens zu erregen.

Die zweite Version von Weiss ist die berühmtere der beiden. Es zeigt George, der das Lied spielt, während er in einem bequemen Stuhl am Feuer sitzt, während Haushaltsgegenstände zur Musik schwanken. Laut George ZwitschernWeiss basierte das Musikvideo auf der Horrorkomödie Das tote Böse II. Dennoch ist es „Slapstick als Musiknummer, nicht Slapstick als Splatter-Horror“, schrieb Stereogum.

An einem Punkt springt George auf seinen Stuhl und macht einen anmutigen Rückwärtssalto und einen sorgfältig choreografierten Tanz. Auch wenn er es nicht ist.

VERBINDUNG: George Harrisons Sohn Dhani sagt „Gehirnwäsche“-Track „Smelled“ wie sein Vater

Während eines Interviews von 1988 sagte George, es sei lustig, dass die Leute dachten, er mache den Backflip im Musikvideo zu „Got My Mind Set On You“.

„Ich mache keine Tanzbewegungen oder Purzelbäume oder ähnliches, weißt du“, sagte sie. „Ich stehe nur da und singe. Da war das Video zu „Got My Mind Set On You“, das den Backflip hat, den berühmten Backflip. Für mich ist das jetzt hysterisch, denn wenn mich jemand kennt, weiß er, dass das letzte Mal, dass ich jemals einen Backflip machen werde, und dann werde ich wie Michael Jackson oder so tanzen.

„Aber es in diesen Kontext zu stellen und es so zu machen, wo, wissen Sie. Die meisten Leute denken, dass ich es wirklich bin, und das macht mir Angst.

VERBINDUNG: George Harrison hat Paul McCartney bei der Einführung in die Rock & Roll Hall of Fame der Beatles nicht vermisst

James Ray nahm die Rudy-Clark-Komposition „If You Gotta Make A Fool Of Somebody“ ursprünglich 1962 auf. 1963 coverten Freddie and the Dreamers sie als ihren ersten britischen Hit. Georges Version ist jedoch bei weitem die berühmteste.

Ob das Musikvideo lustig war oder nicht, „Got My Mind Set on You“ wurde Georges letzter Nr. 1-Song in den Billboard Hot 100. Er blieb 22 Wochen in den Charts. Inzwischen ist sein Album, Wolke neunerreichte Platz 8 der Billboard 200 und blieb dort 31 Wochen.

„Got My Set On You“ war George sehr wichtig, nicht nur wegen seines Charterfolgs. Er stellte es den Fans wieder vor und zeigte es über MTV einem neuen Publikum.

VERBINDUNG: George Harrison zufrieden mit seiner Position bei den Beatles: „Ich wollte nicht einer von ihnen da draußen sein, ganz vorne“

Related Articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Latest Articles