Sonntag, Dezember 4, 2022

Berliner Zoo wegen Vogelgrippe geschlossen

Der Berliner Zoo schloss am Freitag seine Türen für Besucher, nachdem einer seiner Wasservögel positiv auf die Vogelgrippe getestet worden war, teilte die Einrichtung mit.

Eine Routineuntersuchung bei einem Hamerkop, einem mittelgroßen Watvogel, der letzte Woche starb, ergab, dass er positiv auf die Krankheit getestet worden war.

Der Zoo bleibe vorerst als „Vorsichtsmaßnahme“ geschlossen, teilte der Zoo mit. In der Zwischenzeit arbeiten Tierpfleger daran, die verbleibenden Vogelpopulationen unter Quarantäne zu stellen und zu trennen.

„Vorrangiges Ziel ist es, die Ausbreitung der Vogelgrippe zu verhindern“, teilte das Berliner Klimaministerium mit.

Auch Zoos in anderen deutschen Städten, darunter Greifswald, Karlsruhe, Rostock und Heidelberg, waren zuletzt von Fällen der Vogelgrippe betroffen.

Related Articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Latest Articles